25 Jahre „Frauen ohne Grenzen“ – Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege Hameln

Das Wochenende stand ganz im Zeichen der Gleichberechtigung der Geschlechter. Nach der Einweihung des Theanolte-Bähnisch-Platzes in Bad Pyrmont und der Fachtagung des Deutscher Frauenring war ich noch zu einem besonderen Jubiläum zu Gast – beim Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege Hameln.

Dort wurde 25 Jahre „Frauen ohne Grenzen“ im Schliekers Brunnengefeiert. Bei der jährlichen Grenzbeziehung dürfen Frauen (erst) seit 25 Jahren mit dabei sein. Das ist noch nicht so wirklich lange. Aber umso wichtiger, dass diese Errungenschaft ordentlich gefeiert wird. Auch, um darauf aufmerksam zu machen, dass es noch vieler weiterer Schritte zur wirklichen Gleichberechtigung der Geschlechter bedarf. Das habe ich in meinem Grußwort deutlich gemacht. Vielen Dank für die Einladung an die Organisatorin und stellv. Vereinsvorsitzende Süreyya Kursawe!