Parteiübergreifender Einsatz für Gandersheimer Domfestspiele lohnt sich: Bundesfördergelder werden um 50 % erhöht

Foto: Michaela Hundertmark, Michael Mehle Bild: Gandersheimer Domfestspiele gGmbH

Berlin. Die Bundestagsabgeordneten Dr. Roy Kühne (CDU), Johannes Schraps und Thomas Oppermann (beide SPD) begrüßen die Erhöhung der Bundesfördergelder für die Gandersheimer Domfestspiele.
Ab 2020 bis einschließlich 2024 werden die jährlichen Bundesfördergelder von jetzt 49.900 Euro auf 74.000 Euro pro Jahr erhöht. Dies hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages nun beschlossen.
„Die Gandersheimer Domfestspiele sind ein Aushängeschild für die kulturelle Vielfalt in unserer Region. Dies bestätigen die mehr als 50.000 Besucher in der letzten Spielzeit.
Die Erhöhung der jährlichen Bundesförderung ist eine Anerkennung für die hervorragende Arbeit, welche die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Domfestspiele Jahr für Jahr leisten. Ebenso gilt unser Dank Achim Lenz, dem Intendanten der Domfestspiele, und deren Geschäftsführer, Thomas Groß. Beide setzen sich unermüdlich für die Gandersheimer Domfestspiele ein“, so Kühne, Schraps und Oppermann in einem gemeinsamen Statement.
„Wir freuen uns, dass unser gemeinsamer, parteiübergreifender Einsatz erfolgreich war. Damit haben wir für die Gandersheimer Domfestspiele nun eine deutlich langfristigere Planungssicherheit geschaffen.“

Download Pressemitteilung