Die DRK-Kordes-Kindertagesstätte in Uslar wird mit 50.000€ aus dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ gefördert.

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ fördert das Bundesfamilienministerium seit 2016 die alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Die Kordes-Kindertagesstätte in Uslar, die vom Deutschen Roten Kreuz betrieben wird, wird nun mit 50.000€ Bundesmittel gefördert.

Dazu erklärt der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps: „Alle Kinder sollen von Anfang an von guten Bildungsangeboten profitieren. Mit dem diesem Programm fördert das Bundesfamilienministerium alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengleichheit. Denn Sprache ist der Schlüssel: Durch sie erschließen wir uns die Welt, treten mit Menschen in Kontakt und eignen uns Wissen an. Studien haben gezeigt, dass sprachliche Kompetenzen einen erheblichen Einfluss auf den weiteren Bildungsweg und den Einstieg ins Erwerbsleben haben. Dies gilt besonders für Kinder aus bildungsbenachteiligten Familien und Familien mit Migrationshintergrund.“

Mit dem erfolgreichen Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) seit Anfang 2016 die sprachliche Bildung in Kindertageseinrichtungen. Durch das Programm werden aktuell bis zu 7.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung gefördert.

„Ich habe bereits mit der Leiterin Frau Tamara Everett telefoniert und mich auch über die aktuelle Lage während der COVID-Pandemie ausgetauscht. Sobald es wieder möglich ist, freue ich mich wenn ich die DRK-Kordes-Kindertagesstätte persönlich besuchen kann“, erklärt Schraps abschließend.